Dorfhelferinnenstation: Gemeinde Durbach

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Webcam
Das Webcam-Bild des Schlosses wird direkt von der Webseite www.schloss-staufenberg.de auf unsere Webseite geladen. Zu diesem Zweck wird nur die IP-Adresse des Nutzers an www.schloss-staufenberg.de weitergegeben.
Verarbeitungsunternehmen
Markgräflich Badische Verwaltung GmbH & Co. KGSchloss Salem88682 SalemTel.: 07553/81-284Fax: 07553/81-569E-Mail: weingut@markgraf-von-baden.de
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

IP-Adresse

Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

Rechtsgrundlage für die hier beschriebene Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Durbach
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Ihre Familie braucht Hilfe? Die Dorfhelferin ist für sie da!

Sie sind als Hausfrau oder Hausmann verantwortlich für Kinder, Haushalt oder landwirtschaftlichen Betrieb und sind krank? Wir sind für Sie da. Auf unserer Dorfhelferinnen können Sie sich verlassen! Als qualifizierte Fachkraft übernimmt sie die Haushaltsführung in Familien, betreut und versorgt die Kinder und arbeitet im landwirtschaftlichen Betrieb mit.

Professionelle Hilfe kann für Sie nötig werden:

  • Wenn bei einer Schwangerschaft Risiken auftreten oder nach der Entbindung
  • Wenn Sie aufgrund einer Erkrankung oder eines Unfalles den Haushalt zeitweise nicht weiterführen können 
  • Sie sollen ins Krankenhaus, wissen aber nicht wohin mit den Kindern?
  • Sie kommen gerade aus der Klinik, fühlen sich aber noch schwach?
  • Sie würden zu einer Kur gehen, aber Ihre Kinder sind noch unter 12 Jahre?
  • Wenn sie aufgrund von körperlicher oder seelischer Überforderung vorübergehend Entlastung benötigen

Im landwirtschaftlichen Betrieb helfen unsere Mitarbeiterinnen auch wenn keine Kinder im Haushalt sind. Hier geht es um die Weiterführung des Betriebes. In solchen Fällen helfen Dorfhelferinnen. Sie kommen in Familien, wenn ein oder mehrere Kinder unter 12 bzw. 14 Jahren (z.B. bei AOK- oder GEK Versicherten) im Haushalt leben und der haushaltsführende Teil der Familie ausfällt. Die Dorfhelferin arbeitet selbständig und eigenverantwortlich in Kooperation mit der Familie.

Sie brauchen eine Hilfe für Ihre Familie und Sie können sie auch bekommen. Ihr Arzt stellt Ihnen ein Attest aus, die Sie anschließend der Krankenkasse vorlegen. Gibt die Krankenversicherung grünes Licht und übernimmt die Kosten, wenden Sie sich an die Einsatzleitung für Ihre Station. Die schickt Ihnen die Hilfe ins Haus.

Erfahrung, Wissen und Herz
Sie können nun eine Dorfhelferin begrüßen. Unsere Mitarbeiterinnen sind alle hoch qualifiziert, haben eine mehrjährige Ausbildung hinter sich, besuchen jährlich Fortbildungen und haben das Herz auf dem rechten Fleck. Außerdem sind sie an die Schweigepflicht gebunden.

Sie können gesund werden, ohne sich Sorgen zu machen und wenn Sie sich wieder besser fühlen gibt es keine Berge von unerledigten Arbeiten. Viele Familien vor Ihnen haben diese gute Erfahrung schon gemacht.

Wir sind als Dorfhelferinnenwerk der größte Anbieter von Familienpflege im ländlichen Raum. Wir betreuen über 100 Dorfhelferinnenstationen. Auch die Gemeinde Durbach unterhält und bezuschusst eine Dorfhelferinnenstation.